Vintage_Cafe (4 von 9)_Titel
Frühstück & Brunch Kaffee Trinken Neu in Salzburg

[Geschlossen] Vintage Coffee

Kaffee und Antiquariat

Update: Das Vintage Coffee hat inzwischen leider seine Pforten geschlossen. RIP.


Zugegeben, so ganz neu ist das Vintage Coffee im Andräviertel nicht: Seit einem Jahr gibt es dort Antiquariatsmöbel und Einzelstücke zu erwerben. Die Stammgäste kommen aber eher der Sandwiches wegen hierher.

Die Sandwiches ab Mittag sind nämlich immer selbstgemacht, auch das Brot, erzählt Mahir, der Besitzer. Er bereitet sie selbst zu, mit Pesto, Thunfisch, Büffelmozzarella und Tomaten. Genauso wie der Blechkuchen, der immer frisch ins Haus kommt. Heute soll es Apfelkuchen sein. Mahir hat seinen Vintageladen mit einer kleinen Gastronomie vereint und lässt Wohnzimmerstimmung aufkommen.

Da gibt es alte rote Polstermöbel und Barhocker mit schwarzem Bezug. Ein paarmal lachen Marilyn Monroe und Elvis von den Wänden und in den Schaufenstern stehen niedliche Miniaturschaufensterpuppen. Was immer dem aufmerksamen Beobachter ins Auge fällt, steht zum Erwerb frei.

Wenn das Wetter es zulässt, stehen Tische und Stühle auch wohlgebettet auf einem Perserteppich vor dem Laden. In der verkehrsruhigen Wolf-Dietrich-Straße kann man da gerne ein zwei Stunden müßiggehen und kredenzen. Wir bestellen also den Apfelkuchen und italienischen Kaffee, und lassen uns lieber direkt bei der Bar nieder, weil es draußen schon schattig und frischer wird. Gegenüber der Theke hängt eine Hommage an Da Vincis Abendmahl, mit Elvis und Monroe als Jesus inszeniert. Der Laden ist bunt, detailreich und verspielt. Genug zum Schauen gibt es allemal.


Schleichwerbung, nein Danke!

Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt – das ist hier aber nicht der Fall, dieser Artikel ist gänzlich unbezahlt entstanden. Was wir damit sagen wollen: Lasst euch nicht verarschen im Medienkonsum!

Veronika Ellecosta

Veronika Ellecosta ist aus Südtirol ausgewandert, des Studiums und des Auswanderns wegen. Ist in Salzburg angekommen. Hat bei Fräulein Flora Unterschlupf gefunden und begonnen, die Stadt schreibend zu erkunden und damit immer wieder aufs Neue anzukommen.