Shoppen

Neu in Salzburg: Das faem Studio in Itzling

natural art studio in Itzling

Itzling ist so ein netter Ort, fast schon dörflich. Aber, halt! Irgendwo zwischen Grand Hotel Itzling und Pommes Boutique hat ein wirklich netter Laden eröffnet. Das faem Studio.

Das faem Studio ist eine Co-Unternehmung von drei Frauen. Am längsten kennen wir Maja. Die war auf einer unserer ersten Stadtfluchten an Bord und hat in der Zwischenzeit so was wie ein kleines Makramee-Imperium in Salzburg eröffnet. Sie war es auch, die einen Ort zum Arbeiten, Ausstellen, für Workshops und Verkauf gesucht hat.

Dazu gekommen sind Tamara mit ihren schönen to.derive-Nähsachen und Tina mit little souls – Natural Newborn Photography. Zusammempassen tun die Produkte der drei Gründerinnen hervorragend und deswegen ist es ihnen gar nicht sooo schwergefallen, dem Ganzen den Namen faem-natural art studio zu geben. Was aber bitte heißt dieses faem?

faem- Familie und Femini(smus)n

Ok, faem heißt an sich mal gar nichts, weil: Den Begriff haben sich Maja, Tamara und Tina ausgedacht. Unter dem Kunstwort sammeln sie aber alles, was ihnen wichtig ist: Der familiäre Umgang miteinander und mit ihren Kund*innen. Und empowerment, einfach, weil es davon für Frauen noch viel mehr braucht. Die faem-Frauen haben sich konkret auf vier Räume aufgeteilt – und bei denen klopfen wir jetzt mal an.

Wer steckt hinter faem? Raum #1: Maja von wild.knots

Im faem Studio finden regelmäßig Workshops oder andere Events statt. Schaut’s deswegen immer wieder mal auf die Webseite ODER auf the graaaam.

Mit dem Verkaufs- und Workshopraum hat sich Maja einen kleinen Traum erfüllt. Das wissen wir, weil wir schon mal einen Workshop mit ihrer gemacht hat – damals noch in einer Fremdlocation. Jetzt hat sie im faem Studio alles an einem Platz: Ihre Makramee-Fäden (oder Garn?), die sie für Auftragsarbeiten und andere Produkte verknüpft. Und ganz viele andere entzückende Teile, die sie als Händlerin verkauft. Spiegeln, Trockenblumen und Accessoires aus Rattan. Die Einrichtung im Boho-Himmel. Was Maja übrigens auch macht: Für Mikro-Weddings oder kleinere Feierlichkeiten verleiht sie ihre geknüpften Schätze. Einfach nur, damit ihr euch die Finger nicht wundmachen müsst und dabei die Nerven verliert.

Das Ziel von faem: Vernetzung

Ein Wunsch von Maja, Tamara und Tina ist es, mit ihrem faem Studio einen Ort zu schaffen, wo sich Gleichgesinnte finden. Deswegen werden Stammtische, kleine Kunstmärkte oder Tauschbörsen (z. B. Pflanzenstecklinge) organisiert, wo man sich austauschen und echte Fragen stellen kann.

Raum #2: Tamara von to.derive

Gekannt haben sich Maja und Tamara nicht, bevor sie im gemeinsamen Studio gelandet sind. Zumindest, bevor die ersten Gespräche begonnen haben. Gepasst hat es aber sofort. Tamara näht hochwertige Heimtextilien aus nachhaltigen Materialien. Die Sachen sind superschön und schlicht und sehr angenehm auf der Haut. Die beste Idee: Verpackungstücher. In den fein genähnten Stoffen könnt ihr Geschenke einpacken – die Verpackung (die sonst im Müll landet) wieder mitnehmen und wieder verwenden.

Raum #3: Tinas mit little souls – Natural Newborn Photography

Wie ein Wohnzimmer eingerichtet hat sich Tina ihren Raum. Macht Sinn, denn darin finden u. a. New Born- und andere Familien-Shootings statt. Deswegen gibt’s ein gemütliches Bett und eine Couch und eine sehr coole, von Maja geknüpfte, Kinderschaukel. Weil man mit einem zwei Wochen alten Baby eher wenig über Kleidung nachdenkt, hat Tina auch einen kleinen Kleiderkasten mit passenden Sachen vor Ort – für Mamas und Babies.

Raum #4: Der Verkaufsraum & Workshopraum

Das Herz vom faem Studio ist der Verkaufsraum. Hier könnt ihr zu den Öffnungszeiten reinschauen und euch die schönen Sachen von den faems holen. Wenn ihr auf der Suche seid nach einem gemütlichen Raum, in dem ihr ein Meeting oder einen Workshop abhalten könnt – schaut’s euch bitte das faem Studio an. Wir haben selten einen Ort gesehen, der mit so viel Liebe und Gefühl fürs Detail eingerichtet wurde. Sogar die Verkaufsbudl wurde selbst gebaut und wo es möglich war, haben die drei Gründerinnen ihre Fähigkeiten eingebracht. Das Logo stammt übrigens vom Bureau Gerstgrasser. Und verkörpert den Spirit des Studio ziiiiemlich gut.

feam-Studio
Werkstättenstraße 5

Öffnungszeiten:
Montag, Donnerstag, Freitag, 10.00 bis 16.00 Uhr
jeden dritten Samstag im Monat (wieder am 26. April)

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.