Kultur Musik

10 Musikvideos, die in Salzburg gedreht wurden

Schöne Platzerl, coole Drehorte und fesche Leit.

Zum Glück brauchen wir nicht mehr im Dirndl über grüne Wiesen tanzen oder uns im Hellbrunn-Pavillon einsperren, um gute Musikvideo-Szenen zu bekommen. Denn es gibt genug coole Damen und Herren, die sich in Salzburg schöne Platzerl gesucht und es dort gedreht haben. Wir haben uns durch YouTube gescrollt und ein paar lässige Beispiele gefunden.

Mönchsberg: Please Madame – “Be My Ending”

Mit “Be My Ending” ist die Karriere von Please Madame ins Rollen gekommen. Im dazugehörigen Musikvideo gehts für Sänger Dominik nach einem Beziehungsstreit auf den Mönchsberg. Nachdem er den Stadtberg hochgelaufen ist – wir könnten danach weder atmen geschweige denn singen – stellt er sich selbst vor die Wahl: Springen oder nicht springen. Wer wissen möchte, wies ausgeht, muss sich schon das Video anschauen:

Landeskrankenhaus: Poulpe – “Haubentaucher”

Die coolen Jungs von Poulpe haben im großen GTA-Stil ein paar Szenen aus ihrem Musikvideo in einem Parkhaus gedreht. Genauer gesagt in jenem vom Landeskrankenhaus. Das glauben wir zumindest aus den Bildern herauslesen zu können. Dann gibt es noch ein paar Szenen im Dunklen auf einem Aussichtsberg – könnte der Gaisberg sein? So oder so. Wir finden den Song auf jeden Fall mega gut!

Altstadt: Daze Affect – “Blood Money”

Daze Affect sind laut. Und direkt. Mit ihrer Musik geben die Salzkammergut’ler der braven Altstadt eine ordentliche Portion Hardcore. Wir meinen natürlich die Musik. Auf ihrer Videoreise kommen sie an Makartsteg und Hanuschplatz vorbei, aber auch in der Altstadt und an den Graffiti-Wänden in der Unterführung beim Rudolfskai.

Salzach: Two On Glue – “Sink, Salzburg, Sink”

Die zwei Charme-Bolzen von Two On Glue haben das Musikvideo zu “Sink, Salzburg, Sink” dort gedreht, wo man leicht versinken und versumpfen kann – an der Salzach. Mit viel Bier und lustigen Punks dürfte der Dreh eine freucht-fröhliche Gaudi gewesen sein. Nächstes Mal samma fix dabei! Two On Glue haben sich übrigens vor kurzem vermehrt und heißen jetzt “Glue Crew”. Wir freuen uns auf die neuen Songs!

Altstadt und rundherum: Golo – “Salzburg”

Auch Golo hat seiner Heimatstadt ein eigenes Lied gewidmet und singt darin vom Fortgehen, gibt Ausflugstipps und berichtet von persönlichen Erlebnissen in Salzburg City. Dabei zieht er durch die Altstadt, geht Eislaufen und hängt im Late Hour Studio ab. Ein Salzburg-Lied mit Salzburg-Video und Salzburg-Tipps. A runde Gschicht!

Altstadt: Magic Delphin – “Stadt am Meer”

Unser aller Lieblingsdelphin hat sein erstes Video als “Magic Delphin” mit vielen Flamingos, Katzenköpfen und an einigen Plätzen in der Salzburger Altstadt gedreht. Für den Protagonisten geht es vorbei am Domplatz, in den Festspielbezirk und durch die Getreidegasse. Besungen wird eine “Stadt am Meer”, die doch viel schöner ist, als die Stadt, in der wir jetzt leben. Schön ist auf jeden Fall das Musikvideo – also schaut mal rein!

Zentrum: DAME – “Angst dich zu verlieren”

In DAME’s Musikvideo sehnt sich ein Obdachloser nach einer Frau, die jeden Tag an ihm vorbeigeht – und die er scheinbar persönlich kennt. Am Ende ist sie nur eine Illusion – und er wandelt weiterhin zwischen Mirabellplatz, Staatsbrücke und Altstadt umher. DAME liefert im Video schöne Bilder von der Stadt und eine fast herzzerreißende Stimmung. Hach!

Rechtes Salzachufer: Felicia Lu – “Roses” (Chainsmokers-Cover)

Felicia Lu führt uns durch das rechte Salzachufer, auf die Imbergstiege, auf das Dach eines Gebäudes über der Steingasse, in die Steingasse selbst, an die Salzach und durch den Mirabellgarten. Die Frau zaubert generell coole Coversongs – und die Stimmung im Video und der Song sorgen dafür, dass wir nach dem Anschauen richtig entspannt sind. Gut gemacht, Frau Lu!

Rupertikirtag: Martin Bernell – “Schmusen für den Weltfrieden”

Martin Bernell hat uns 2012 einen richtig coolen Ohrwurm beschert. Und ganz viele Leute am Rupertikirtag dazu gebracht, fürs Musikvideo zu schmusen. Finden wir super! Und kommen bei den Bildern gleich wieder in Ruperti-Stimmung.

Überall und nirgends: SBG Hot Boys – “Unsere Stadt”

Der Klassiker. Die SBG Hot Boys zeigen uns Einblicke in den Salzburger Underground und lassen nichts über ihre Stadt kommen. Ihnen entgeht nichts, schon gar nicht das Böse, das überall lauert. Deshalb schauen sie auch in der ganzen Stadt nach dem rechten – bei der Salzburgarena, am Mönchsberg, in Elisabeth-Vorstadt, auf der Festung und beim Schloss Mönchstein. Nostalgie pur! Und jetzt alle: “Wo sind wir zuhaus?” “SBG! SBG!”

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.