Moonscape
Countdown to Christmas

Noch 16 Tage: Moonscape – der neue Escape-Room in Mondsee [Werbung]

Fräulein Floras Countdown to Christmas

Salzburg ist im Escape-Room-Fieber. In Stadt und der näheren Umgebung gibt es inzwischen drei Anbieter und acht Räume, in die man sich freiwillig einsperren lassen kann. Die jüngsten Räume befinden sich in Mondsee. “Moonscape” heißt das Fluchtspiel, das sich von den bisher gespielten Räumen deutlich unterscheidet. Wir habens ausprobiert.

Als wir zur angegebenen Adresse fahren, ist uns ein bisschen mulmig. Wir werden uns gleich 90 Minuten in einen Raum einsperren lassen und uns dabei auch noch richtig gruseln. “Moonscape” ist das erste Fluchtspiel im Mondseeland. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern gehört es zu keiner Kette, sondern wird privat von zwei Liebhaber*innen des Spiels betrieben. Für alle, die das Konzept von Escape Games nicht kennen – hier die kurze Zusammenfassung:

Bei Fluchtspielen geht es immer darum, möglichst schnell aus einem Raum zu entkommen – meistens hat man 60 Minuten Zeit. Dazu müssen verschiedene Rätsel gelöst und Codes geknackt werden. Jeder Raum hat ein bestimmtes Motto: Von verrückten Serienkillern à la SAW bis zur Zombiapokalypse ist alles vorhanden, was das Herz begehrt.

Moonscape

Moonscape ist anders

Wir sind in Mondsee angekommen und parken im Hinterhof eines großen Gewerbekomplexes. Es ist ruhig an diesem Samstag, kein Mensch weit und breit. Die Atmosphäre könnte besser nicht sein. Umso freundlicher werden wir von Gabriela und Zsolt empfangen. Die beiden nehmen sich viel Zeit, erklären uns das Spiel, die Regeln und erzählen ein bisschen etwas über sich. Seit einem Jahr gibt es Moonscape bereits und aktuell kann mich sich in zwei unterschiedlichen Räumen einsperren lassen. Da gibt es den schaurigen Amissa anima mea-Raum und den mittelalterlichen Herzog Odilo-Raum.

Gewinne einen Wertgutschein in Höhe von 100 Euro / 5 Personen für Moonscape in Mondsee

Im Gegensatz zu den Räumen, die wir bisher gespielt haben, ist man in Mondsee jeweils 90 Minuten (anstatt 60 Minuten) eingesperrt. Das hat den Grund, dass die Rätsel teilweise komplexer und schwieriger sind – und man einfach mehr Zeit braucht, um sie zu lösen. Dafür darf man unbegrenzt viele Hinweise erfragen und ist laufend über ein Walkie Talkie mit Gabriela und Zsolt verbunden.

Moonscape

Surprise, Surprise

Wir spielen schließlich zu fünft Amissa anima mea, was auch die maximal empfohlene Spieleranzahl für diesen Raum ist. Zu viel dürfen wir nicht verraten, sonst ists ja fad. Aber: Vom Betreten des Raumes, bis zur Story, den Überraschungen (von denen gibts viele) und dem Ende ist einfach alles etwas anders, als das bisher gespielte. Man merkt, wie viel Liebe zum Detail hier reingesteckt wurde. Die Räume wurden eigenhändig gebaut – etwa ein halbes Jahr wurde in jeden Raum investiert – und auch die gesamte Deko stammt von den Betreibern. Neben den Themenräumen gibt es auch ein Outdoor-Abenteuer durch Mondsee a la Schnitzeljagd und nächstes Jahr soll angeblich eine Themenwoche zu Game of Thrones kommen. Ziemlich cool!

Moonscape

Fazit

Wer gerne Escape Räume spielt, MUSS Moonscape ausprobieren! Der Gruselraum ist nichts für schwache Nerven und richtig herausfordernd. Fast alles, was ihr von bisherigen Escape-Games kennt, ist hier anders. Lasst euch überraschen! Und auch preislich liegt Moonscape im absoluten OK-Bereich. Bei fünf Spielern zahlen wir 20 Euro pro Nase. Das passt!

Moonscape
Herzog-Odilo-Straße 101
5310 Mondsee
0680 248 32 09
www.moonscape.at

Wie könnt ihr beim Gewinnspiel mitmachen?

Schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff [8. Dezember/Moonscape] an info@fraeuleinflora.at und schon seid ihr im Lostopf. Ausgelost wird 48 Stunden nach Veröffentlichung dieses Beitrages.


Schleichwerbung? Nein danke!

Wir schämen uns nicht dafür, ab und zu Werbung zu machen, denn auch wir müssen von etwas leben. Wir finden aber, ihr solltet es wissen. Also: Bei diesem Artikel handelt es sich um unbezahlte Werbung für Moonscape. Wir waren vollauf begeistert und es hat uns sehr viel Spaß gemacht!

Alle weiteren Infos zu unserem Countdown to Christmas findet ihr HIER.