Werbung

10 Tipps, wie ihr den Winter in Saalbach noch nutzen könnt

Wir haben die besten Tipps für ein paar Tage in Saalbach-Hinterglemm für euch!

Wer denkt, dass er im Frühling automatisch seine Skier für die nächste Saison in den Keller verstauen und der Piste Adé sagen muss, den belehrt Saalbach eines besseren. Da gibt’s nämlich ab Mitte März nochmal die volle Dröhnung Alpin-Lifestyle – in Form der White Pearl Mountain Days. Was ihr alles in Saalbach erleben könnt, solange noch Schnee liegt, haben wir hier zusammengefasst.

#1 Sonnenskilaufen

Unsere Lieblingsform des Skifahrens. Wenn die Hauptsaison vorbei ist und nicht mehr so viele Touris die Piste und den Platz beim Apres Ski besetzen, dann lässt es sich richtig gute Schwünge ziehen und bei einem Glas Schiwasser auf der Hütte Sonne tanken. Die kommt nämlich in der Nebensaison auch öfters durch.

#2 Den Sonnenaufgang am Berg anschauen

Es gibt nichts Schöneres, als Sonnenaufgänge im Gebirge … außer vielleicht schlafende Kätzchen. Wenn das Wetter es zulässt, dann fahrt im Winter mit der Zwölferkogelbahn gleich um acht Uhr morgens auf den Berg. Das frühe Aufstehen hat zwei Vorteile: Ihr seht einen wunderschönen Sonnenaufgang am Gipfel und seid danach natürlich auch die ersten auf der unverspurten Abfahrt.

#3 Die White Pearl Mountain Days besuchen

Von 16. März bis 1. April steht Saalbach unter dem Motto der White Pearl Mountain Days. Da zeigen die Saalbacher*innen nochmal, wie man es sich neben und auf der Piste richtig gut gehen lassen kann. Auf vielen Hütten und Almen gibt’s nach dem Skifahren coole Musik und leckere Schmankerl aus aller Welt. Und im Sonnen-Liegestuhl liegt es sich hier besonders gut. So begrüßen wir den Frühling gerne!

© saalbach.com, Daniel Roos

#4 Am Baumzipfelweg spazieren gehen

Der Baumzipfelweg ist ein wunderschöner Naturlehrpfad, der von Baumkrone zu Baumkrone durch den Wald führt. Das ist nicht nur für Kinder nett! Highlight des Baumzipfelweges ist die Golden Gate Bridge der Alpen, eine 200 Meter lange Hängebrücke mit traumhaftem Ausblick.

Die Golden Gate Bridge der Alpen

#5 Schneeschuhwandern und Jumping probieren

Im Rahmen der White Pearl Mountain Days wird nicht nur gefeiert und gechillt, sondern auch etwas für Körper und Geist getan. Das geht zum Beispiel bei Zumba, Jumping, Yoga oder einer Schneeschuhwanderung. Ideal für alle, die eine Alternative zum Tag auf der Skipiste suchen.

© saalbach.com, Daniel Roos

#6 Snowboard-Tricks bei Nacht lernen

Ihr möchtet Tricks am Snowboard erlernen, habt aber Angst davor, euch gleich an den mächtigen Kickern zu versuchen? Im Nightpark könnt ihr es langsam angehen lassen und euch Schritt für Schritt ans Springen und Grinden herantasten. Wer seine Tricks unter dem Schein der Flutlichter zum Besten geben möchte, kann das im Nightpark von Montag bis Samstag bis 21.30 Uhr.


White Pearl Mountain Days

Von 16. März bis 1. April gibt’s in Saalbach coolen Sound, internationale Kulinarik, Gesundheits- und Fitnessprogramme sowie einen persönlichen Sonnen-Liegestuhl. Wir schauen hin! Ihr auch?


#7 Im LaLa Arthotel übernachten

Wenn ihr vorhabt, in Saalbach zu übernachten, würden wir euch das LaLa Arthotel vorschlagen. Das ist so nett, dass es sich in jeder Großstadt gut machen würde. Und der Name ist auch liab! Wer es lieber zentraler hat, dem empfehlen wir das Hotel Saalbacher Hof – Wellness, Massagen und Co. inklusive!

Sonnenstrahlen in Saalbach

#8 Nachtrodeln

Wenn wo “Nachtrodeln” steht, müssen wir immer an “Nacktrodeln” denken. Aber das sei hier nur am Rande erwähnt. Am Reiterkogel gibt es jedenfalls eine beleuchtete Rodelbahn, auf der ihr bis 23 Uhr fahren könnt, soviel ihr wollt. Rauf geht es zu Fuß oder mit der Gondel, je nach Kondition.

#9 Auf einem Reifen Vollgas geben

An der Unterschwarzachbahn in Hinterglemm kann die Rodel gegen einen Reifen getauscht und 120 Meter eine Strecke hinuntergerutscht werden. Snow Tubing ist nicht nur was für Kinder – der Speed und das Rutschen ist für Erwachsene mindestens genauso lustig.

#10 Coole Live-Musik sehen und hören

Bei den White Pearl Mountain Days steht vor allem die Musik – mit internationalen DJs und Live-Performances – im Vordergrund. Die Ladies and Gentlemen an den Turntables werden von Instrumenten wie E-Violine, Drums, Saxophon, Gitarren und Sänger*innen begleitet. Dass Saalbach Profi in Sachen Musik am Berg ist, zeigt nicht nur das BERGFESTival, sondern eben auch die White Pearl Mountain Days.

© saalbach.com, Daniel Roos

Also: Ab nach Saalbach!

Wir sind übers Wochenende von Saalbach Hinterglemm in den Skicircus zu den White Pearl Mountain Days eingeladen. Geld erhalten wir dafür keines. Dafür jede Menge Spaß, gute Musik und leckeres Essen.

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.