DIY Salzburg
Aus dem Magazin

DIY in Salzburg

Basteln, Upcycling, Reparieren & Co.

Basteln und Handarbeiten heißen mittlerweile DIY (Do It Yourself) und haben ihrem teilweise angestaubten Image endgültig den Rücken gekehrt. Nähen, modellieren, experimentieren – Selbermachen ist cool! Wer keine eigene „Bastelwerkstatt“ hat, wem die nötigen Materialien fehlen oder wer gerne mit Gleichgesinnten kreativ werden möchte, der hat in Salzburg einige Möglichkeiten.

Happylab

Das Happylab bietet einen Zugang zu digitalen Produktionsmaschinen, wie 3D-Drucker, Lasercutter oder einer CNC-Fräse, mit denen eigene Produkte hergestellt werden können. Berührungsängste mit moderner Technik sollen verworfen und Designer*innen bei der Umsetzung von Produktideen geholfen werden. Zusätzlich werden auch Workshops und Coaching-Sessions zu Themen wie Produktfotografie oder Produktgestaltung angeboten.

Wenn du eine coole Idee hast, dir aber die dazugehörigen Verbrauchsmaterialien fehlen, kannst du diese im Fab Store von Happylab kaufen. Da gibt’s zum Beispiel Plexiglas in verschiedenen Farben, Klebe- und Flexfolien, Schildermaterial, Fräser, Bohrer, Stempelgummi uvm.

Wie wird man Happylab-User*in?
Jeden Mittwoch gibt es ohne Voranmeldung um 19 Uhr kostenlose Führungen durchs Happylab. Wer an einer Mitgliedschaft interessiert ist, dem stehen ab 9,00 Euro pro Monat alle Geräte zur Verfügung (nach einer kostenlosen Einschulung). Je nach Bedürfnis gibt es diverse Preisstufen und Zusatzpakete.

Happylab Salzburg
Techno-Z Salzburg (Techno 5)
Jakob-Haringer-Straße 8

Öffnungszeiten
Di 09.00-13.00 Uhr
Mi 18.00-22.00 Uhr
Do 13.00-17.00 Uhr
Außerhalb dieser Zeiten ist das Happylab rund um die Uhr für Mitglieder mit Medium- oder Large-Mitgliedschaften oder dem “30 Tage”-Zusatzpaket geöffnet.

OK.Werkstatt

In der Offenen-Kreativ-Werkstatt kann jede*r handwerklich und künstlerisch aktiv werden – egal ob Laie, Profi, Künstler*in, Bastler*in oder Tüftler*in. Wer gerne gemeinsam bastelt, der kann hier mit dem zur Verfügung gestellten Material, Werkzeug und den Geräten selbstständig kreativ werden.

Die hauseigene Textilwerkstatt stellt z.B. Nähmaschinen, eine Bügelstation und diverses Nähmaterial zur Verfügung. In der Kreativwerkstatt dreht sich alles um Farben, Papier und Modellieren und in der Holzwerkstatt ist der Name Programm. Hier kommen alle Tischler-Fans auf ihre Kosten und können mit Sägen, Hobelmaschinen und Bohrmaschinen experimentieren. Die OK.Werkstatt bietet Thementage, Workshops und Kurse an, z.B. in Upcycling, Stricken und Weben.

Wie wird man Mitglied bei der OK.Werkstatt?
Mit einer Tagesmitgliedschaft für 2,00 Euro pro Stunde und einer Jahresmitgliedschaft für 120,00 Euro ist man dabei. Bevor man die Textil- und Holzmaschinen nutzen darf, ist eine Einschulung notwendig. Für diverse Einzelbetreuungen werden 20,00 Euro pro Stunde verrechnet.

OK.Werkstatt

Glockengasse 4c

Öffnungszeiten 
Di, Do, Sa 09.00-14.00 Uhr
Mi 14.00-21.00 Uhr
Fr 14.00-19.00 Uhr

Siebdrucken im MARK

salzburg_mark_siebdruck

Wir haben schon mal einen Siebdruckworkshop im MARK besucht und dabei gelernt, wie man Siebe wäscht, belichtet, bekleckert und wie man – nach ein paar Stunden – ein wunderbar-originelles T-Shirt gleich mit nach Hause nehmen kann.

Das Coole an Siebdrucken? Du bestimmst selbst, was auf dein Shirt kommt! Seit November 2012 bietet die erste offene Siebdruckwerkstatt in der Stadt Salzburg im MARK diese Möglichkeit. Nach einem Einführungsworkshop werden bereits eigenständig Schablonen angefertigt und im Anschluss abgedruckt. Bedruckbar ist übrigens nicht nur Stoff, sondern auch Papier, Holz und etliche andere Materialien.

Wie kann man im MARK siebdrucken?
Maximal fünf Personen können den Einführungs-Workshop besuchen. Dieser muss 1x absolviert werden, auch wenn man schon siebdrucken kann, kostet 30 Euro und dauert ca. fünf Stunden. Danach kann man sich zu einem der verfügbaren Siebdruck-Termine anmelden und loslegen. Die selbstständige Werkstattnutzung kostet 7,00 Euro pro Tag und pro Sieb.

Verein MARK für kulturelle und soziale Arbeit
Hannakstraße 17

Aktuelle Workshop-Termine unter www.marksalzburg.at/siebdruckwerkstatt.

Bike Kitchen im MARK

Wer schon mal im MARK ist, kann bei dieser Gelegenheit nicht nur siebdrucken, sondern auch noch sein Fahrrad reparieren. Jeden Donnerstag ab 19.00 Uhr versammeln sich Radl-Bastler*innen und Bike-Liebhaber*innen vor Ort und tüfteln gemeinsam an ihrem Lieblings-Zweirad. Egal ob Patschen, rostige Kette oder Tipps und Tricks, um gut über den Winter zu kommen: In der Bike Kitchen gibt’s das Rezept und die richtigen Zutaten.

Wie kann ich in der Bike Kitchen werkeln?
Pack dein Radl und komm einfach an einem Donnerstag ab 19.00 Uhr ins MARK – und los geht’s!

DO!LAB

Wer eine DIY-Möglichkeit etwas außerhalb von Salzburg sucht, dem ist das DO!LAB ans Herz zu legen. Die Location in Saalfelden vereint Design Studio, Concept Store und Maker Space in einem. Designer*innen können sich hier inspirieren lassen und sich kreativ austauschen. Im Design Studio werden Logos, Webseiten, Newsletter, Verpackungen, uvm. entworfen. Die Produktpalette des Concept Stores richtet sich nach dem aktuellen Zeitgeist. Daher gibt es auch nicht immer die gleichen Produkte – das Angebot unterliegt einem permanenten Wandel.

Der Maker Space ist eine offene Werkstatt, in der eigene Ideen und Projekte mithilfe von Produktionsmitteln und vorhandener Technologie umgesetzt werden können. Das DO!LAB bietet Workshops und Seminare zu unterschiedlichen Themenbereichen und ist auch für neue Kurs-Vorschläge offen.

Wie kann ich das DO!LAB nutzen?
Erwachsene zahlen 15,00 Euro pro Tag, Kinder 7,50 Euro. Es gibt auf Anfrage jedoch auch Monatskarten und Gruppenpreise.

DO!LAB
Lofererstraße 125760 Saalfelden am Steinernen Meer

Öffnungszeiten
Mo-Fr 09.00-13.00 Uhr
Di u. Do 09.00-19.00 Uhr
Sa u. So auf Anfrage


Titelbild: Photo by Jazmin Quaynor on Unsplash

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.