Countdown to Christmas Werbung

Noch 8 Tage: Stiegl-Schnitzeljagd durch die Brauwelt

Wer nach dem flüssigen Gold sucht, der findet.

Da haben sich die Kolleg*innen von Scavenger Escape gemeinsam mit der Stiegl-Brauwelt aber was einfallen lassen. Nämlich die Stiegl-Schnitzeljagd. Ohne Zeitdruck, dafür mit jede Menge Spaß und kniffliger Aufgaben wurden wir neulich eingeladen Detektiv zu spielen, um Johann Elixhausers Geheimrezept zu suchen.

Die meisten von uns haben sich mittlerweile schon als Detektiv bei diversen Hunts versucht. Während es die einen fuchst, lieben es die anderen und würden am liebsten ständig Rätsel lösen. Wir gehören zur zweiten Sorte und haben Wind von der neuen Stiegl-Schnitzeljagd bekommen. Seit Kurzem könnt ihr nämlich IN der Brauwelt eure Skills unter Beweis stellen.

Auf Johann Elixhausers Spuren

Der gute alte Johann war ja ein gefinkelter Herr. Ein Genießer, der gerne Zeit mit Freund*innen verbrachte. Ein richtiger Charmeur und sowieso ein Meister des Bierbrauens. Das Rezept für das flüssige Stiegl-Gold aber plauderte er nicht mal nach neun Seiterl aus. Davon wissen nur ganz wenige Menschen. Nämlich die, die auf den Spuren Elixhausers danach suchen.

Countdown to Christmas: Nur noch 8 (!) Tage

Bereit für Spiel & Spaß? Wir verlosen 3×2 Gutscheine für die Stiegl-Schnitzeljagd in der Stiegl-Brauwelt!


Mitmachen geht ganz einfach: Schreibt eine Mail an gewinnen@fraeuleinflora.at mit dem folgenden Betreff [16. Dezember/ Stiegl-Brauwelt] und schon könnt ihr gewinnen.

Gestartet wird im Stiegl-Braushop, nachdem man sich easycheesy online angemeldet hat. Der Spielspaß ist für bis zu sechs Personen ausgelegt. Das Gute an der Sache ist, dass es keinerlei Zeitdruck gibt, wie man es von anderen Escape-the-Room-Abenteuern oder Hunts kennt. Das heißt, man kann sich genügend Zeit nehmen, um das Brauweltmuseum parallel zu durchleuchten. Unser Excitement-Level war relativ hoch, also haben wir zugegeben nicht allzu viel vom Museum mitbekommen, obwohl man auf der Suche nach Hinweisen ja wirklich durch alle Räume spaziert.
Tipp: Jacke mitnehmen/anlassen, für den Fall, dass ihr genauso kälteempfindlich seid wie wir. Es ist frisch im Museum.

Selbst ist der*die Detektiv*in

Im Unterschied zu anderen Exit- und Hunt-Konzepten, ist man in der Stiegl-Brauwelt fast auf sich gestellt. Bei der Stiegl-Schnitzeljagd gibt es keinen Telefonjoker. Dafür aber gibt es neben all den anderen Hilfsmitteln wie Fernrohr, Taschenlampe, Zahlenschloss und Co. ein Tablet. Wer nicht weiter weiß, der schaut in die App, die auf dem Tablet installiert ist und lässt sich dort mit Hinweisen versorgen.
Achtung: Wir haben das eine und andere Mal zu voreilig nachgeschaut. Wir empfehlen das Gerät jener Person in die Hand zu geben, die am wenigsten zum Schummeln neigt.

Unser Fazit

Uns hat es gefallen! Vor allem, dass das Ganze ohne Zeitstress zu meistern ist. Dauern tut der ganze Spaß 1-2 Stunden, je nachdem wie flott ihr seid. Die Stiegl-Schnitzeljagd ist knifflig, aber machbar. Cool finden wir außerdem, dass der Hunt auch in englischer Sprache angeboten wird. Wer das Brauwelt-Museum kennt, hat einen deutlichen Vorteil. Alle anderen haben dafür mehr vom Abenteuer und gleichzeitig die Chance, die Stiegl-Brauwelt kennenzulernen. Empfohlen wird die Schnitzeljagd Gruppen von zwei bis sechs Personen. Eignet sich übrigens auch optimal als Geschenk. Wer es bis zum Geheimrezept schafft, darf sich über ein Stiegl-Seiterl freuen. Und hat sich das auch redlich verdient.


Schleichwerbung, nein Danke!
Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das außerdem ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt. Was wir damit sagen wollen: Lasst euch nicht verarschen im Medienkonsum! Wir haben für diesen Artikel kein Geld erhalten, sind aber von der Stiegl-Brauwelt & Scavenger Escape zur Schnitzeljagd eingeladen worden. Vielen Dank dafür an die Stiegl-Brauwelt und Scavenger Escape. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht!