ausleihen statt kaufen
Aus dem Magazin

Ausleihen statt kaufen

Mit diesen Tipps spart ihr Geld und Lagerplatz.

Trachtige Outfits, eine Leiter oder das Foto-Equipment für einen besonderen Ausflug braucht man nunmal nicht alle Tage. Warum sich also all das zulegen, wenn man sich diesen Kram günstig ausleihen kann? Spart Geld, obendrein noch eine Menge Platz und schont wertvolle Ressourcen. Und damit das gute, alte Ausleihen auch zum Zeitgeist passt, hat es sogar einen englischen Namen: Sharing Economy, das Teilen von Gütern zum Gemeinschaftskonsum. Wir zeigen euch, was ihr in Salzburg alles ausleihen könnt.

Wir alle haben sie, diese kleinen Vorhaben in unserem Leben, die wir ewig aufschieben oder gar scheuen. Wie etwa die bevorstehende Trachtenhochzeit, für die wiedermal kein Dirndl im Kasten hängt, weil man sich einfach kein eigenes zulegen möchte. Der Sperrmüll, der seit Monaten auf den Recyclinghof wartet, aber ohne Auto schwer zu transportieren ist. Das Hängeregal, das seit Wochen in der Ecke lehnt, weil die WG keine Bohrmaschine besitzt. Oder das fehlende Kletterset, das man so dringend nur ein einziges Mal bräuchte, um endlich herauszufinden, ob das mit dem Kraxeln vielleicht zum neuen Hobby wird. Viele Dinge nutzt man nicht oft genug, um sie selbst anzuschaffen. Da scheint es sinnvoll, sie zu leihen, anstatt zu kaufen. Möglichkeiten dafür gibt es genug – egal, ob ihr eine Babyschale, ein Schachbrett oder einen Hochdruckreiniger braucht.

ausleihen statt kaufen

Spiel, Spaß & Co.

Wer kauft schon gerne extra für die Feiertage ein Familienbrettspiel, das nach dem fünften Mal wieder langweilig ist. Oder erwirbt Bücher, CDs, DVDs und anderes, das viel zu teuer scheint – bedenkt man die kurze Nutzungsdauer. Besonders schmerzhaft für den Geldbeutel sind manchmal auch Zeitungs- oder Magazinabos. Dieses und jenes könnt ihr ganz einfach und kostenlos in der Stadt:Bibliothek Lehen ausleihen. Ausweis checken und los geht’s! Damit der nächste Kindergeburtstag der beste aller Zeiten wird, gibt es bei den Salzburger Kinderfreunden eine riesige Auswahl an Spielmaterialien wie Kinderhüpfburgen, Stelzen und vieles mehr, was Kinderherzen höher schlagen lässt.

Sportequipment

Sportliche Unterfangen scheitern oft an der fehlenden Ausrüstung. Sich Langlaufskier, ein Mountainbike, Fitnessgeräte, Wanderschuhe oder eine Kletterausrüstung zuzulegen, steht oftmals einfach nicht dafür. Und weil man es lieber ein paar Mal ausprobiert, bevor man sich selbst eigenes Equipment kauft oder man schlichtweg nicht öfter als drei Mal im Jahr dazukommt, kann man sich alles, was das Sportlerherz begehrt, auch ausborgen. Alles zum Thema Ski und Bike gibt es auf bergspezl.at und in Sachen Klettern & Klettersteige, Eis & Gletscher, Skitour & Schneeschuhe werdet ihr beim Alpenverein in der Nonntaler Hauptstraße 86 fündig. Wer im Sommer den Handstand oder einfach nur das Geradestehen am SUP üben möchte, der erfreut sich an der SUPbox Fuschlsee am Naturbadestrand in Hof. Allen, die auf der Suche nach Räumlichkeiten für sportliche Unterfangen sind, hilft die Plattform venuzle.at. Dort kann man von der Halle für den Hobbykick bis zum Raum für die Yogastunde alles online reservieren und mieten.

Kameras, Objektive und anderes Foto- und Videozeugs

Dass Go-Pros, zusätzliche Objektive und das richtig gute Zeug ein Heidengeld kosten, wissen wir alle. Und falls ihr nicht gerade Fotograf*innen oder Filmemacher*innen seid, sind solch Schätze einfach nicht leistbar. Da hilft der Verleih bei Kücher Salzburg in der Vogelweiderstraße 66.

ausleihen statt kaufen

Sachen zum Anziehen

Dass es im Kostümverleih in der Bergstraße 28 Fachingskostüme auszuborgen gibt, ist klar. Dass man dort aber auch Anzüge, Trachtenmode, Ballkleider und sogar Brautkleider findet, liegt nicht ganz so nahe. Somit könnt ihr beruhigt im ordentlichen Dirndl oder in der feschen Lederhose die bevorstehende Trachtenhochzeit oder den Rupertikirtag aufsuchen.

Hilfe für Umsiedler, Heimwerker und Gartenfreund*innen

Hilfe naht! Die nächste Fuhr zum Recyclinghof oder in die neue Wohnung kann mit dem Lastenrad gemacht werden – und das völlig kostenlos. Wo? Bei der Radverkehrskoordination des Magistrat Salzburg in der Franz-Josef-Straße 8. Wer nicht gerne selbst radelt, dem hilft der Umzugsservice der WABE.

Und damit das Hängekastl nicht mehr in der Zimmerecke verweilt und alle anderen Auf- und Abbauarbeiten schnell erledigt werden, gibt es Heimwerkerutensilien 24/7, auch am Wochenende und sogar mit Lieferung, beim Werkzeugverleih Salzburg. Dort könnt ihr euch ganze Werkzeugkoffer, Akkuschrauber, Stehleiter und vieles mehr checken. Plant ihr größere Umbauarbeiten, so steht euch der Obi-Mietservice beiseite. Davon gibt es in Salzburg drei in Summe, nämlich in Maxglan, Lengfelden und Hallein.

Dinge, die man sonst so auf Zeit brauchen kann

Der ÖAMTC verleiht Babyschalen, bei Fuchsberger in der Sterneckstraße gibt es Waschmaschinen und Wäschetrockner und anderes teures Zeug. Und wer spontan aufs Festival will und kein Zelt besitzt, findet dies sowie Fitnessgeräte, Gartentrampoline, Radanhänger, Tischtennistische und vieles mehr auf hervis.at.

Suchen und finden im Internet

Auf die Idee einen Appell in Facebookgruppen zu starten, kommt man meistens auch nicht. Dort findet man aber tatsächlich neben kitschiger Selbstinszenierungen auch helfende Hände. Wer die Community wissen
lässt, dass eine Bohrmaschine oder Bierbänke auf Zeit gesucht werden, wird relativ schnell fündig. Irgendwer kennt bestimmt jemanden, der*die jemanden kennt und sich vielleicht ein paar Karmapunkte und Moneten dazuverdienen möchte.

Außerdem gibt es diverse Plattformen, auf denen Gemeinschaftskonsum und Nachbarschaftshilfe großgeschrieben werden. Zum Austauschen und Aushelfen in der direkten Nachbarschaft gibt es zum Beispiel fragnebenan.com. Der Vorteil dabei ist, dass ihr in unmittelbarer Nähe findet, wonach ihr sucht. Haustiersitting, Hilfe am Computer, Geräte, geschickte Hände und vieles mehr, was eben gerade gebraucht wird.

Alternativ könnt ihr online auf Marktplätzen wie etwa auf usetwice.at nachschauen. Dort könnt ihr konkret nach zu verleihenden Gegenständen suchen. In Rubriken wie „alles Mögliche für die Kleinen“ oder „Sachen zum Saubermachen“ findet ihr Gegenstände wie Kinderschwimmweste, Reisegitterbetten sowie Hochdruckreiniger und vieles mehr.


Dieser Artikel ist zuerst im QWANT.Magazin 10/2019 erschienen. Hol dir jetzt dein Gratis-Abo!


Alle Fotos: (c) Unsplash

Viktoria Münch

Nach einigen Umzügen hat es Viktoria über Umwege von Wien, über Taipeh und nach Hamburg in das schöne Salzburg verschlagen. Seither bezeichnet sich die Exil-Oberösterreicherin als Wahlsalzburgerin und darf ihre Leidenschaft für Tourismus und Marketing nun bei Fräulein Flora ausleben.