Tauern Spa
Ausflugstipps Rausgehen

[Werbung] 5 Gründe, warum abschalten in Kaprun besonders gut geht

Wenn dem Fräulein Flora nach Entspannung ist.

Dem und der aufmerksamen Leser*in wird aufgefallen sein, dass wir in letzter Zeit viel in den Bergen und in der Natur unterwegs waren. Das hat zwei Gründe. Zum einen sind wir draufgekommen, dass ein Kurzurlaub rund um Salzburg günstiger ist, als der First Class-Flug in die DomRep. Und zum anderen haben wir mit steigendem Alter einen großen Gefallen an Berggehen und wandern gefunden. Zwecks abschalten und Ruhe genießen und so.

Während unserer letzten Ausflüge hat es uns auch das ein oder andere Mal nach Zell am See und Kaprun verschlagen. Zwischen Gipfelsiegen, Posen auf der Aussichtsplattform am Kitzsteinhorn und Boottouren auf dem Zeller See haben wir auch dem Tauern Spa in Kaprun einen Besuch abgestattet. Weil es uns dort so gut gefallen hat, waren wir vor kurzem wieder in town zum Kurzurlauben. Prädikat: Sehr empfehlenswert!

#1 Schnabulieren bis zum Umfallen

Das Coole am Tauern Spa ist, dass der komplette Tag – angefangen vom Frühstück bis zur Sperrstunde – ausgenutzt werden kann. Wir waren also extra pünktlich vor Ort, um das Frühstücksbuffet nicht zu versäumen. Denn das wäre fatal. Die Auswahl ist mehr als üppig und lässt keine (Schnabulier-)Wünsche offen. Sollte sich der Hunger trotzdem ein paar Stunden später wieder melden, gibts geiles Mittagessen im hauseigenen Restaurant – und nicht zu vergessen die Snacks, die rund um die Uhr im Wellnessbereich darauf warten, probiert zu werden. Goil!

#2 Chillen bei jedem Wetter

Vollgegessen und zufrieden schnappen wir uns eine Liege draußen am Pool und lassen uns die Sonne auf den Bauch scheinen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es gibt unterschiedliche Outdoor-Pools mit unterschiedlichen Temperaturen. Weils draußen relativ heiß ist, sind wir meistens im Sportpool (weil: kälteres Wasser) und schauen den sportlichen Leuten beim Bahnenschwimmen zu, während wir uns am Poolrand ein kühles Bier gönnen. “Spa” geht nämlich auch im Sommer.

#3 Schwitzen deluxe und Brotbacken in der Sauna

Weil man mit vollem Magen nicht in die Sauna gehen soll, warten wir ein bisschen, bevor wir uns in die heiligen Hallen des Tauern Spa vorwagen. Wir finden uns aber gleich zurecht: da gibt es Textilsaunen und – eh klor – den Nacktbereich. Je nachdem, was man lieber mag. Von der Biosauna bis hin zur Finnischen Sauna oder der Backofen Sauna haben Herr und Frau Gast hier die Qual der Wahl. Uns springt letztere ins Auge, wo bei 75 Grad während des Saunaganges Brötchen gebacken werden. Net schlecht!

#4 Das Highlight: der Infinity Pool

Hier schlagen Instagram-Herzen höher! Das Herzstück und Aushängeschild des Tauern Spa befindet sich im obersten Stockwerk – und ist nur für Hotelgäste und jene, die den Relax! Tagesurlaub De Luxe gebucht haben, zugänglich. Auch wir lassen es uns nicht nehmen, ein Foto im Infinity-Pool mit dem (schneelosen) Kitzsteinhorn im Hintergrund zu knipsen. Muss sein!

Tauern Spa

#5 (W)hole in one

Wenn ihr mal eine kurze Auszeit braucht oder spontan wellnessen wollt, empfehlen wir, es uns gleichzutun und es euch im Tauern Spa gut gehen zu lassen. Von Salzburg seid ihr – je nach Verkehr – in 1,5 Stunden in Kaprun und bekommt dafür das ultimative Treatment. Essen, Wellness, Sauna, Pools, coole Instagram-Motive *chch* und natürlich Entspannung pur! Uns hats extrem getaugt!


Schleichwerbung, nein Danke!
Wir nehmen für unsere redaktionelle Berichterstattung niemals Geld an. Werbung gibt es beim Fräulein, aber selten. Wenn wir Werbung machen, steht das ganz klar im Titel und nicht irgendwo versteckt. Das Tauern Spa Kaprun hat gespürt, dass uns eine kleine Auszeit gut tun würde und uns auf den Relax! Tagesurlaub De Luxe eingeladen. Vielen Dank dafür! Es war uns ein Volksfest!

Miriam Kreiseder

Miriam hat ihre Zelte in Wien, Kufstein und Porto aufgeschlagen, bevor es sie wieder nach Salzburg gezogen hat. Am liebsten schreibt sie über Musik und Alltagsgeschichten.