Cocktail trinken Salzburg
Essen & Trinken

Lokale, in denen ihr euch trotz Kälte im Gastgarten treffen könnt

Wenn Heizpilze zu Freunden werden

Wo in Salzburg man seine Freund*innen auf ein Bier im warmen Gastgarten treffen kann

Jetzt sind wir offiziell in einem Dilemma: Heizpilze & Heizstrahler sind schlecht für die Umwelt. In einem Lokal sitzen (gemeinsam mit vielen anderen) ist schlecht für die Corona-Fallzahlen. Freund*innen nicht mehr zu treffen, ist schlecht für die Psyche. Wenn man ohne Heizung draußen steht, wird man krank. Was also machen?

Auch ohne Doktor-Titel trauen wir uns zu sagen: Wir wissen die Lösung nicht. Fix ist für uns, dass wir (solange wir dürfen), auch ab und zu einen oder zwei Freund*innen treffen mögen, bei einem Bierchen, im Idealfall nicht in geschlossenen Räumen. Und weil es jetzt abends schon echt ungemütlich sein kann, haben wir ein bisschen recherchiert, wo ihr euch mit Decke und Heizpilzen (und im Ernstfall auch mit heißem Tee) aus sicherer Distanz zuprosten könnt.

#1 Fuxn

Auf der Webseite steht’s schwarz auf weiß. Die Fuxn, das ist ein Zuhause auf Zeit. Und diese Zeit dauert akutell genauso lange, bis euer süßer Popo abgefroren ist. Dank der Beheizung und dem Behängnis passiert das in der Fuxn nicht ganz so schnell, aber seid auf der Hut. Unser Tipp: Eines (oder zwei) der guten Craftbiere mehr bestellen, so kommt die Wärme von innen. Bitte bedenkt: Verantwortungsvolle Alkoholkonsum ist in Coronazeiten unerlässlich. Also schön auf Abstand bleiben und auch nach drei Bier nicht vom Duo zum Rudel werden.

Adresse:
Fuxn Salzburg
Vogelweiderstraße 28
fuxn.at

#2 Glüxfall

Das Glüxfall ist ja so süß, mit dem herrlichen Gastgarten hinten raus. Der taugt uns im Sommer sehr, im Winter ist er – dank Corona – auch wieder sexy geworden. Gastronomisch intelligent haben die Betreiber*innen des Lokals den Openair-Space erwärmt. Zum einen, um dem dummen Virus ein Besseres anzusagen und zum zweiten, um … naja. Eigentlich nur wegen dem ersten.

Adresse:
Glüxfall
Franz-Josef-Kai 11
gluexfall.at

#3 Glorious Bastards im Europark

Wir haben euch im Vorfeld um Rat zu diesem Beitrag gefragt. Uns habt ihr zwar Raschi im Europark geschrieben, aber gewieft wie wir sind, haben wir gleich mitgedacht. Statt dem Raschi gibt’s nämlich jetzt das Glorious Bastards. Die Terrasse haben wir (damals beim Raschi noch) immer dann besucht, wenn im Stadion was los war (ach, was waren das für Zeiten, vor Corona). Jetzt ist die Terrasse deswegen geil, weil man sich den Oasch nicht abfriert. Und parken kann man dort auch, ganz zu schweigen von der S-Bahn-Haltestelle direkt in die Stadt rein.

Adresse:
Glorious Bastards
Europark
glorious-bastards.at

#4 Flip Salzburg

Ihr wollt euren Monkey Fucker in Ruhe und gemeinsam mit einem oder zwei Freund*innen genießen? Im Flip haben sie einen kleinen (ihr kennt ihn) und feinen Gastgarten. Der darf so lange geöffnet haben, wie sie halt grad dürfen und ist eigentlich eine perfekte Location, um sich auch außerhalb des Hauses aufzuhalten.

Adresse:
Flip Salzburg
Gstättengasse 17, Salzburg
Hier ist die Facebook-Seite

#5 Johanneskeller

Wie nennt man ein Wirtshaus, in dem nicht der Wirt das Sagen hat, sondern die Angestellten? Richtig: Johanneskeller! In der Mitarbeiter AG hat nämlich vom Kellner bis zum Chefkoch jeder die gleichen Rechte. Vielleicht ziert das Wappen des Kellers deshalb ein roter Stern. Bei so viel gelebter Kapitalismuskritik geht es hier aber allen in erster Linie um eines: verdammt gute Wirtshausküche! Und dieses Wissen im Herzen, wird letzteres auch schön warm.

Adresse:
Johanneskeller im Priesterhaus
Richard-Mayr-Gasse 1, Salzburg

#6 Zirkelwirt

Ihr seid um den Papagenoplatz unterwegs, zum Beispiel am Weg aus der Uni oder so? Dann könnt ihr (sofern es nicht regnet) beim Zirkelwirt einkehren. Für frierende Ankömmlinge werden dort Bier und Heizstrahler aufgetischt. Die perfekte Mischung für einen Herbst draußen. Übrigens: Holt’s euch ordentliches Wintergewand!

Adresse:
Zirkelwirt am Papagenoplatz
Pfeifergasse 14, Salzburg
zumzirkelwirt.at

#7 St. Peter Stiftskulinarium

Im Sommer haben wir herrlich gefrühstückt und vielleicht wird es auch eine gute Wintersaison in der Altstadt. Im St. Peter Stiftskulinarium ist es zu Weihnachten herrlich kitschig, ihr wisst es. Und jetzt, wo es kalt ist, wird uns auch Einlass gewährt. Wer sich auf was Feines einlassen mag, schnappt sich Haube, Handschuhe und ein Glaserl im Allerheiligsten.

Adresse:
St. Peter Stiftskulinarium
Sankt-Peter-Bezirk 1/4, Salzburg
stpeter.at

#8 FIT Smartfood

Über Fit Smartfood haben wir schon ganz viele Zeilen verloren. Und auch jetzt sind sie Freunde, als wir welche brauchten. Die Corona-Kälte vertreiben wir mit einem gemütlichen Sitzer in Gastgarten. Dort stoßen wir auch auf die Gesundheit an, wenn wir das dürfen. Das muss an dieser Stelle gesagt werden.

Adresse:
Fit Smartfood
Maxglaner Haupstraße 8, Salzburg
fit-smartfood.com

#9 Stieglkeller

Der einzige Keller mit Ausbild lässt uns jetzt nicht im Stich. Service ist auf der Terrasse zwar keines, aber man kann draußen sitzen. Lange bleibt es nicht warm, aber er gibt schon so etwas wie eine Heizung. Wer gerade von einem Mönchsberg-Spaziergang kommt, könnte dort einkehren.  Because why not?

Adresse:
Stieglkeller
Festungsgasse 10, Salzburg
restaurant-stieglkeller.at

#10 Pur:isst

Da haben wir gleich einen Nachtrag an dieser Stelle. Das Pur:isst in der Alpenstraße hat den Gastgarten aufmunitioniert und ist bereit für Menschen, die gerne ihren Atem sehen können. Halt, das müsst ihr ja nicht, denn: Der Gastgarten ist warm, weil ein kleines Feuerchen lodert. Also warm UND romandisch. We appreciate it.

Adresse:
Pur:isst
Alpenstraße 115, Salzburg
purisst.at


Schleichwerbung, nein danke!

Wir bekommen für unsere Gastrotipps natürlich kein Geld und im Normalfall wissen die Wirte gar nicht, dass wir da waren, außer sie wundern sich über unsere bescheuert große Kamera. Schleichwerbung gibt es auf Fräulein Flora prinzipiell nicht. Bezahlte Werbung gibt es, aber sie ist immer gekennzeichnet und ganz bewusst so selten, dass sie nicht lästig wird. In diesem Fall war das eine gut gemeinte Übersicht.

Eva Krallinger-Gruber

Eva ist eine richtige Ex-Exil-Salzburgerin. Frankreich, USA, Schweiz - aber nirgends ist es wie zuhause. Journalismus, Marketing (Kosmetik und dann Bier) und eigentlich redet sie auch ganz gern.