Da soll nochmal einer sagen, Fortgehen wäre kein Sport. Wir haben herausgefunden, wo ihr euch bei bester Unterhaltung betrinken könnt!

Pubquiz

Wir wissen nicht genau, wann und wo das allererste Pubquiz stattgefunden hat. Vermutlich hat es ein genervter Barkeeper erfunden, um seine Klugscheißer-Freunde ruhigzustellen. Jedenfalls ist das beliebte Trivial Pursuit für Alkis irgendwann auch in Salzburg angekommen. Und das ist gut so, schließlich gibt es auf der Welt nichts Schöneres, als sich mit halb-betrunkenen Freunden darüber zu streiten, ob Panzerkreuzer Potemkin in Odessa oder in Burgas gedreht wurde (Richtig ist natürlich Nummer 1 … du Oasch!).

Wer in Salzburg pubquizzen will, ist in der Trumerei bestens aufgehoben. Hier findet mit kleinen Ausnahmen fast jeden zweiten Samstag ein Pubquiz statt. In guter alter Manier kann man dabei gemeinsam mit seinen Teamkollegen entweder den Jackpot knacken, oder  alkoholische Getränke gewinnen.

Pubquiz in der Trumerei: Die nächsten Termine 2017

  • 13. Mai
  • 10. & 24. Juni
  • 9. & 23. September
  • 14. Oktober
  • 11. & 25. November
  • jeweils um 20.00 Uhr

XXX

Wer vom Pubquiz nicht genug bekommen kann, der kann sich unter der Woche im O’Malley’s fit halten. Auch hier wird ein Pubquiz angeboten, meistens am Montag. Über die akuellen Termine könnt ihr euch auf der Webseite vom O’Malley’s informieren.

Karaoke im OMalleysKaraoke

Jeder, der schon einmal mit 1,5 Promille bei voller Lautstärke Wonderwaaaall gebrüllt hat, der weiß, dass auch Karaoke-Singen zur Liste der sportlichen Aktivitäten zählt. Deshalb haben wir der japanischen Version des Playback-Singens (Kara: „leer“, oke: „Orchester“) schon vor längerem einen ganzen Artikel gewidmet. Fazit daraus: Karaoke gibt es am Montag und Donnerstag in der Segabar, am Mittwoch in der City Alm und am Donnerstag im O’Malley’s. Dort hat es uns beim Selbsttest übrigens am meisten Spaß gemacht. Because Maaaaybeeee …

Schon gelesen?

Karaoke-Bars in Salzburg

XXX

Darts

Darts erlebt in letzter Zeit eine echte Renaissance, was sicher auch an der steigenden Prominenz von TV-Übertragungen der großen Turniere liegt. Wir finden das großartig: Nennt uns einen einzigen anderen Sport, bei dem dicke Männer mit Schnauzern die absoluten Idole sind (ok, da fallen uns schon ein paar ein …)! Möglichkeiten zum Darteln gibt es in Salzburg ganz viele.

Besonders häufig empfohlen wurde uns die Müllner Stubn. Wir persönlich darteln am Liebsten im Heavy Rotation, weil dort die Musik genauso motivierend ist, wie ein brüllender Metall-Fitness-Coach. Wer es weniger verraucht mag, der kann auch im Schweiger Deli Darts spielen. Dort steht nämlich seit Kurzem eine „Retro-Dart“ Maschine aus den 80er Jahren. Vintage pur! Spätnachts kann man auch im Mirjam’s Pub darteln, sonfern man noch grade stehen kann.

 Wuzeln aka Tischfußball

So, jetzt sind wir bei der Königsdisziplin angelangt: Wer uns wirklich beeindrucken will, der haut einen Euro auf den Tisch, fordert uns im Wuzeln und paniert uns dann mit Open Hands und Wrist Flicks so richtig her. Wirkt besser als jeder Anmachspruch! Auch zum Wuzeln bietet Salzburg zahlreiche Möglichkeiten. Beste Infrastruktur findet ihr rund um die Linzergasse vor: zum Beispiel im Bricks oder im Heavy Rotation. Auch im Schnaitl gibt es immer noch den guten, alten Wuzeltisch.

Billard

Weil Billardtische ein bisserl mehr Platz brauchen, als eine Dartschreibe, findet man sie nicht an jeder Ecke. Trotzdem gibt es in Salzburg mehrere Orte, an denen man das bekannte Pool Billard oder sogar seinen versnobbten Cousin namens Snooker spielen kann. Adresse Nummer eins ist vermutlich das Kugelrund im zugegebenermaßen nicht sehr charmanten Gewerbegebiet beim Outlet Center. Das Lokal selbst ist aber für Billardfans perfekt geeignet. Immer wieder finden hier übrigens auch Turniere statt. Und wenn wir schon im wunderschönen Wals-Himmelreich sind: Ein paar hundert Meter weiter gibt es immer noch das altbekannte Piterfun. Wir erinnern uns an die Plastikbecher mit den 20 Cent Münzen, Autorennen und Photoplay … apropos: Warum spielt eigentlich keiner mehr Photoplay?

Wer das Stadtzentrum nicht verlassen möchte, kann immer noch in den bereits erwähnten Bricks oder Heavy Rotation Pool spielen. Generell sind die beiden echte Unterhaltungstempel, auch wenn uns Bekannte von sehr exravaganten Hausregeln erzählen. Andererseits: Sind es nicht gerade die Hausbräuche, die jedes Beisl irgendwie besonders machen?

Kegeln

Salzburgs Bowlingbahnen kennt ihr eh, wir beschränken uns hier also aufs Kegeln. Wie sich Kegeln und Bowling in der Praxis unterscheiden? Während dem typischen Bowler einer abgeht, wenn er seine 18 Pfund Kugel mit möglichst viel Spin über die geölte Holzbahn zirkelt, ballern wir beim Wirtshaus-Kegeln mit aller Kraft schwere Bälle über eine holprige Plastikbahn, um dann gröhlend auf eine „Sau“ oder ein „Kranzl“ anzustoßen. Ihr wollt genau das endlich wieder mal erleben? Dann ab zum Mostwastl, wo die großartige Kegelbahn ein Schattendasein führt (Reservieren nicht vergessen). Ansonsten kann man auch in Siezenheim beim Gasthof Haimbucher ungestört kegeln. Kreide zum Anschreiben nicht vergessen!

Spieleraum Salzburg

Rollenspiele & Card Games

Zum Abschluss noch ein kleiner Ausflug in die Welt von Magic und Yugioh: Im Andräviertel gibt es den Spieleraum, in dem man sich nach Herzenslust nerdig austoben kann. Auch über den Spieleraum haben wir bereits an anderer Stelle berichtet. Hier geht es zum Artikel.

Beislsport: Pubquiz, Wuzeln, Karaoke und Co.