Viele junge Menschen, die in der Stadt Salzburg wohnen, haben kein Auto. Wir besitzen zwar eines, aber das ist so hinich, dass wir schon beim Einsteigen Angst bekommen. Weil wir aber trotzdem ganz gern auf Land fahren, stellen wir euch coole Ausflugsziele rund um Salzburg vor, die man mit dem Salzburger Nahverkehr gut und schnell erreichen kann. Das Coole daran? Zum Testen der Ziele nehmen wir jeweils 10 Leser mit. Weil 20 Augen mehr sehen als zwei.

Wanderlust: Wo geht es dieses Mal hin?

Nachdem wir Alpaka-Trekking und den Flying-Fox bereits abgehakt haben, zieht es uns am 30. Juli zum Seewaldsee, einer der schönsten Läckchen Erde, die man im Land Salzburg findet. Der Seewaldsee ist Kulisse all unserer Kindheitsfotos und somit eine der schönsten Erinnerungen, die es ans Wandern überhaupt gibt.

Kindheit in SeewaldseeUm die Erinnerungen aufzufrischen, führt uns die nächste Fräulein Flora-Stadtflucht zu ebendiesem See nach St. Koloman. Mit Unterstützung vom Salzburg Verkehr düsen wir mit den Öffis in den Tennengau und wandern dann gemütlich den sehr leichten Weg bis zur Hütte, wo wir uns bio-mäßig verköstigen lassen.

Ihr wollt dabei sein? Unbedingt. Bitte eine Email an info@fraeuleinflora.at schicken. Platz ist für 10 Wanderlüstlinge.

Fun Fact vom Seewaldsee: Er ist nämlich nicht nur schön, sondern auch berühmt. 2008 wurde hier ein Film mit Nicholas Cage und dem klingenden Titel „Season of the Witch“ (uuuuuuhhhh) gedreht. Den Film anzusehen ist zwar nicht Pflicht, aber doch ratsame Vorbereitung für unseren Ausflug.

Die Kurzzusammenfassung gibt’s in Trailerform:

Und so wird das aussehen:

  • Treffpunkt ist am Samstag, den 30. Juli um 9.00 Uhr am Salzburger Hauptbahnhof – direkt vor dem Eingang.
  • Abfahrt nach St. Koloman: 9.21 Uhr, in Hallein steigen wir in den 460er um – der bringt uns zum Wanderlust-Startpunkt am Hintertrattberg.
  • Zurück geht es nach einer Jause und Bier (mit oder ohne Alkohol – das ist uns dann egal) mit dem Bus um 16.05 Uhr, mit dem wir um 17.10 Uhr in Salzburg ankommen.
  • Für eine Ausflugsjause ist wie immer gesorgt!

Seewaldsee

Der Hüttenpass

Beim Hüttenpass kooperieren die Bezirksblätter und die Bergwelten. Da haben wir uns gedacht, soll das Fräulein Flora auch gleich mitkooperieren. Deswegen bekommen alle Stadtflüchtler einen Hüttenpass, bei dem es darum geht, möglichst viele Berge zu besteigen und Wandernadeln zu kassieren. Unsere erste Nadel (in Form eines Stempels) schnappen wir uns am Seewaldsee, danach haben wir eure Wanderlust hoffentlich so geweckt, dass ihr es im Tal nicht aushaltet und auf jeden Gipfel rennen müsst. Zu gewinnen gibt’s gute Preise. Sagen wir auch nicht nein. Wer es uns nachmachen will: Hier gibt es den Hüttenpass zum Download.

Und jetzt machen wir Ernst: Wer mitkommen mag: Email an info@fraeuleinflora.at – wir freuen uns auf euch!