Zeige der Welt, für welchen Salzburger Stadtteil dein Herz schlägt … aber bitte mit Stil: Die junge Künstlerin Julia Aichinger hat exklusiv für Fräulein Flora Jute-Beutel designt, die Salzburgs Stadtvierteln gewidmet sind. Jedes Stück der Edition ist ein kleines Kunstwerk: Zum Sammeln, Weiterschenken und Liebhaben.

I’m on a „Highway to HELLbrunn“

Stadtteil-Beidl HellbrunnUnser zweiter Stopp für die Salzburger Stadtteil-Beidl ist Hellbrunn. Oder besser gesagt: der Weg dorthin. Der „Highway to HELLbrunn“, das ist Salzburgs prächtigste Flaniermeile: Hier treffen sich Jogger, freilaufende Hunde, Pferde und kiffende Jugendliche und genießen friedlich vereint die schöne Aussicht. Der Weg führt aber auch schnurstracks zu den Wasserspielen und zum Schloss Hellbrunn, die heuer übrigens 400 Jahre alt werden.

Der Stadtteil-Beidl „Highway to HELLbrunn“ birgt einen Haufen Platz für Bücher und Zeugs, das man zum Picknicken nach Hellbrunn mitnehmen kann. Praktisch, stylisch und zeitlos in Grün: Hellbrunner brauchen ihn sowieso. Alle anderen Salzburger aber auch. Man muss ja eine gute Figur machen.

Statt € 10 gratis: Holt euch eure Gratis-Hellbrunn-Tasche beim Fest für alle in Hellbrunn am 10. Juni ab 16.00 Uhr.

Erhältlich sind die „Highway to HELLbrunn“-Taschen exklusiv beim Großen Fest für alle in Hellbrunn am Freitag, den 10. Juni 2016. Und dort gibt es sie zur Feier des Tages sogar gratis. What a treat! Und weil es uns wichtig ist, wo die Dinge herkommen, die wir verkaufen, produzieren wir die Taschen bei den Geschützten Werkstätten Salzburg. Das bedeutet 100% Regionalität und 100% sozialer Betrieb.

Kommen Sie, feiern Sie und gehen Sie mit einem geilen Stadtteilbeidl wieder heim. Bam!