Zeige der Welt, für welchen Salzburger Stadtteil dein Herz schlägt … aber bitte mit Stil: Die junge Künstlerin Julia Aichinger hat exklusiv für Fräulein Flora Jute-Beutel designt, die Salzburgs Stadtvierteln gewidmet sind. Jedes Stück der Edition ist ein kleines Kunstwerk: Zum Sammeln, Weiterschenken und Liebhaben.

Fürs Andräviertel: „St. Andrä den Swag auf“

Der Fräulein Flora Stadtteil Beidl für St. AndräWir beginnen die Reise im Stadtteil „Neustadt“, unsereins besser bekannt als St. Andrä. Übrigens eines unserer Lieblingsviertel, weil sich Salzburg dort immer ein bisserl nach Wien oder Paris anfühlt. Deswegen empfehlen wir diese Tasche modebewussten Salzburgern, die sich geschmeidig durch die Stadt bewegen. Und unbemüht schön aussehen, Out-of-Bed-Look inklusive. Wahlweise haben diese Salzburger Vornamen wie Niko (bei Mädchen) oder Dorian (bei Buben) und lieben alles, was alt ausschaut und neu ist. Style ist völlig normal, Tatoos sind ausschließlich ironisch. Sie sind die Menschen, die wir immer sein wollen, aber nie sein können. Doch einen gemeinsamen Nenner haben wir: Die Liebe zum Andräviertel, dem swagigsten Viertel in Salzburg. Lassen wie sie hochleben. Feiern wir uns selber!

Find‘ ich swaggy! Aber wie komme ich zu so einer Tasche?

Erhältlich sind die Fräulein Flora Stadtteil-Beidln in unserem Shop um schlanke € 10. Und weil es uns wichtig ist, wo die Dinge herkommen, die wir verkaufen, produzieren wir die Taschen bei den Geschützten Werkstätten Salzburg. Das bedeutet 100% Regionalität und 100% sozialer Betrieb.

400 Gratis-Beutel beim großen Fest für alle am 10. Juni in Hellbrunn

Was wir jetzt schon verraten dürfen: Auch dem Stadtteil Hellbrunn wird eine exklusive Tasche gewidmet sein. Und weil das Schloss Hellbrunn in diesem Jahr seinen 400. Geburtstag feiert, werden wir beim Großen Fest für alle 400 Gratis-Taschen verteilen. Also tragt euch den 10. Juni sicherheitshalber schon mal rot in eurem Kalender ein! Unter dem Motto HELLBRUNN BAROCKT erwartet euch Kinderprogramm ab 16:00 Uhr, Musik, Tanz und Lesungen ab 18:00 Uhr und ein großes Feuerwerk ab 22:00 Uhr.

Der nächste Beidl wird nobel!

In den kommenden Wochen werden wir eine Tasche nach der anderen hier veröffentlichen. Spoiler: Mit der nächsten Tasche bewegen wir uns in noblere Gefielde. Dorthin, wo die Menschen Henriette und Rudolf heißen, auf Klunker stehen, die nicht Modeschmuck sind und diese komischen Windhunde in Steppjacken spazieren führen. Bitte merken: Steppjacken werden nur von reichen Menchen getragen. Und diese reichen Menschen – die wohnen da, wo sie Mozarts Geist verfolgt. Altstadt 4ever.