Ooops, we’ll do it again. Die Fräulein Flora-Stadtflucht geht in die dritte Runde. Aber von vorne. Wir lieben Salzburg. Aber es gibt auch rechts und links Orte, in denen man Außergewöhnliches erleben kann. Zum Beispiel mit Alpakas spazieren gehen oder nach Fuschl per Schrott-Tandem düsen. Zur dritten Fräulein Flora-Stadtflucht haben wir uns wieder etwas besonderes einfallen lassen. Und weil uns der Salzburger Verkehrsverbund lieb hat, dürfen wir 10 Leser*innen mitnehmen. Und alles ist ganz und gar gratis!

Die Fräulein Flora-Stadtflucht.

Mit das beste an Salzburg ist ja irgendwie, dass man ganz schnell draußen ist: am See, am Klettersteig oder bei coolen Festivals mitten im Nirgendwo. Was man rund um die Stadt Salzburg alles erleben kann, wollen wir euch bei der Fräulein Flora-Stadtflucht zeigen: Gemeinsam entdecken wir schöne Winkel im Land Salzburg, machen Fotos und schreiben dann darüber. Und weil wir eigentlich nirgends gerne ohne unsere Leser*innen hingehen, laden wir jedes Mal zehn Personen ein, die mitkommen können. Und ihre geschätzte Meinung abgeben. Und das ganze mit Öffis. Weil Autos haben wir keine.

Wir flüchten mit den Öffis aus der Stadt. Und haben noch Plätze frei. Kommt doch mit! Jetzt Anmelde-Mail schicken.

Flying Fox in den Salzachoefen

Flying Foxen kann man offenbar auch mit Hund. Sauber. (c) www.erlebnisschlucht.at

Die Fräulein Flora-Stadtflucht führt uns in den Tennengau.

Die Salzachöfen im Tennengau sind – wie man am Foto mit Hund sieht – ziemlich imposant. Auf einem (gut gesicherten) Seil geht es bei unserer Stadtflucht durch ebendiese. Ein bisschen mutig muss man schon sein, dass man sich das traut. Die Salzachöfen sind nicht nur im Vorbeifliegen schön anzusehen, sondern insgesamt sehr aufregend. Deswegen heißt das ganze Unterfangen auch Erlebnisschlucht Salzachöfen.

Wir suchen zehn Leser, die mitmachen!
Wär doch a Gaudi, oder? Einfach Anmelde-Mail an info@fraeuleinflora.at schicken.

So sieht die Erlebnisschlucht ohne Flying Fox in den Salzachoefen aus

Im Tennengau ist Natur geil. Zum Beispiel in Form der Salzachöfen. (c) www.erlebnisschlucht.at

Konkret schaut das so aus:

  • Datum: 28. Mai 2016, Start gegen 9.00 Uhr am Salzburger Hauptbahnhof (genau Details folgen noch)
  • Mit den Verkehrsmittel des Salzburg Verkehr geht es Richtung Golling
  • Erlebnisse sammeln in den Salzachöfen
  • Dauer: ca. 2 Stunden
  • Rückreise mit den Öffentlichen Verkehrsmittel
  • Jause: Nehmen wir mit. Dieses Mal von SPAR enjoy. Sonderwünsche bitte selber mitbringen.
  • Fotoerinnerung: Wir haben ganz viele gute Fotografen mit: Die Fotos werden dann natürlich zur Verfügung gestellt. Wer nicht fotografiert werden will, der sagt das einfach zu Beginn und wird von der Kamera ignoriert

Wer hat Lust auf einen Ausflug aufs Land? Mitmachen und eine kurze Email an info@fraeuleinflora.at schicken. Wir freuen uns schon total auf euch!

Mal Danke sagen.

Weil wir nicht reich sind (wenn wir das wären, hätten wir uns schon längst ganz Salzburg gekauft), können wir euch nur mithilfe von unseren Partnern einladen. Mit von der Partie sind diesesmal unser vielgeliebter Salzburg Verkehr, der unsere faulen Popöchen aus der Stadt raustransportiert, das Gästeservice Tennengau, die sich liebenswerterweise um die ganze Sache mit dem Flying Fox gekümmert haben und natürlich die Betreiber von der Erlebnisschlucht selbst.

Wer mit euch unterwegs sein wird? Einige Teammitglieder von Fräulein Flora.

Salzburg Verkehr und Tennengau Gaesteservice