Die Balkan-Community in Salzburg ist groß. Unser Redakteur mit serbischen Wurzeln hat die Ecken und Enden Salzburgs nach ihren Spuren abgesucht und ist fündig geworden. Was er dabei festgestellt hat? Dass feiern und essen ziemlich prominent sind. Und er hat beides ausprobiert – Balkanstyle versteht sich.

Ob aus Serbien, Bosnien oder Kroatien – das Salzburger Nachtleben birgt so manches Angebot für alle, die auf Balkan-Style stehen. Nicht nur wird in den Clubs und Bars Turbo-Folk gespielt, auch balkanische Superstars geben sich die Klinke in die Hand. Damit man den Balkan in Salzburg entdeckt, muss man allerdings ein bisschen genauer schauen. Aber es zahlt sich auf jeden Fall aus. Ein paar Tipps haben wir zusammengetragen.

Gutes Essen: Mega Grill

Bevor es mit dem Clubbing losgeht, solltet ihr in die kulinarische Welt des Balkans eintauchen.

Bevor es mit dem Clubbing losgeht, solltet ihr in die kulinarische Welt des Balkans eintauchen – und die besteht überwiegend aus Fleisch. Im Restaurant Mega Grill in Lehen verschafft ihr euch die nötige Unterlage für den Abend. Diese werdet ihr brauchen, denn die Nacht wird flüssig. Das Lokal in Lehen bietet eine große Auswahl an verschiedenen Fleischgerichten. Von der Pljeskavica (faschiertes Laibchen) über den Grillteller bis hin zur Mega Platte Deluxe ist für jeden Hunger was dabei. Fleischliebhaber werden definitiv auf ihre Kosten kommen. Vegetarier wohl eher nicht so. Aber die können ja gerne ins Green Garden gehen.

Cafe Bar Lounge Focus

Nach der Stärkung beginnt die Party. Unweit von diesem Grillparadies befindet sich in der Ignaz-Harrer-Straße die Focus Lounge Bar. Blaues Licht, stylishes Interieur, coole Musik. Auf den Fernsehbildschirmen laufen Fashion Shows. High class. Auch die Gäste sind perfekt gekleidet. Die Bar ist zwar etwas klein, aber gemütlich und zum Starten in den Abend perfekt. Das coole an der Bar: Sie ist zweistöckig. In der zweiten Etage befindet sich eine gemütliche Lounge, mit mehr schönen Menschen und mehr guten Drinks.

Rush Bar

Im Airport Center und Umgebung gibt es gleich mehrere Balkan Bars und Clubs. Eine davon ist die Rush Bar. Auch hier gibt es wieder eine Unterteilung. Im vorderen Bereich befindet sich eine kleine Lounge Area, die sich unter einem Pavillion befindet. Diese gibt einem das Gefühl von Urlaub und lauen Sommernächten. Die Lounge ist besonders für größere Gruppen geeignet und ermöglicht schon fast sowas wie eine Privatparty. Man kann sich ungestört unterhalten oder zu den Balkan Beats tanzen – diese Bar bietet einfach alles. Direkt im Barbereich geht es dann spätestens ab Mitternacht so richtig ab, nämlich abwechselnd zu Balkan Hits und Black Music. Reinster Genuss!

Triebwerk und Co

Was nicht fehlen darf: jack daniels

Doch die richtigen Partys steigen in Clubs wie dem Triebwerk West, auch am Airport. Der großflächige Club bietet ausreichend Platz zum Feiern und Tanzen. Hier feiert man nach dem Motto „Ove noci palimo klub“. Auf Deutsch: Heute Nacht fackeln wir den Club ab. Was dabei nicht fehlen darf: Jack Daniels. Im Triebwerk treten auch serbische, bosnische und kroatische Superstars auf. So waren dort schon Größen wie Ceca, Jelena Karleusa und Sinan Sakic zu Gast. Wer also mal einen balkanischen Star live und in Farbe sehen möchte, sollte sich das Triebwerk nicht entgehen lassen. Und alle anderen eigentlich auch nicht, weil’s Spaß macht.
Auch das etwas kleinere, aber immer volle Morena in Salzburg-Nord ist ein heißer Tipp für Balkanstars und coole Nächte im Balkanstyle.

Frühstück in der Balkan Bäckerei

Wer sich nach einer langen Partynacht noch ein balkanisches Frühstück einbauen will, der sollte das in der Balkan Bäckerei am Gebirgsjägerplatz 1 machen. Denn bis auf Sonntag, da öffnet die Bäckerei erst um 8 Uhr, hat sie jeden Tag schon ab 6 Uhr geöffnet. Kulinarisch bietet sie alles, was das balkanische Herz begehrt. Ein Geheimtipp von uns: Burek. Das sind Teigblätter, die meist mit Faschiertem oder Käse gefüllt sind.

Für all jene, die nun die Balkan Experience selber starten möchten, haben wir den perfekten Veranstaltungstipp, um dies zu tun: Am 6. Februar tritt erstmals Marija Serifovic, Siegerin des Eurovision Song Contest 2007 im Triebwerk auf.